Der Weg ist das Ziel …

Ziel

… aber nur, wer das Ziel kennt, kann den richtigen Weg finden.

Eines ist klar: Du bist hier, weil Du etwas erreichen möchtest. Doch kaum ist der Entschluss gefasst, endlich etwas für Dich zu tun, stehst Du vor der nächsten Herausforderung – der Wahl des richtigen Trainingsziels.
Wenn Du trainierst, um abzunehmen, Schmerzen zu besiegen, deinen Körper zu straffen oder eine beeindruckende Muskulatur aufzubauen, hast Du vielleicht schon konkrete Vorstellungen, wie Du das umsetzen möchtest. Doch was, wenn mehrere Ziele erreicht werden sollen?
Nicht immer ist es so einfach für sich herauszufinden, was genau man mit dem Training erreichen will oder in welcher Reihenfolge verschiedene Ziele in Angriff genommen werden sollen.

Gerade beim Thema Abnehmen oder Muskelaufbau stehen nicht nur Anfänger oft vor der Qual der Wahl – beide Ziele zusammen zu erreichen, ist oftmals sehr schwer oder nur für untrainierte Personen möglich. Ab einem gewissen Punkt muss man sich entscheiden. Denn: Effektiver Muskelaufbau ist nur mit einem leichten Überschuss an Energie, einem sogenannten Kaloriensuffizit zu erreichen. Das Problem: Hierbei lässt es sich kaum vermeiden, dass auch das ein oder andere ungeliebte Fettpolster mitwächst.
Isst man jedoch zu wenig oder geht gar in ein Kaloriendefizit, tritt man schnell auf der Stelle oder baut nur sehr langsam und mit unnötig viel Mühe Muskeln auf.

Um die Frage „Muskelaufbau oder doch lieber Diät?“ klären zu können, solltest Du dich an deinem Körperfettanteil orientieren. Stelle dir die Frage, ob Du dich, ganz ungeachtet der Muskelmasse, mit deinem jetzigen Körperfettanteil (KFA) wohl fühlst, oder nicht. Ist die Antwort „Ja“, steht dem Aufbau nichts im Wege. Denkst Du jedoch, dass vielleicht noch ein bisschen zu viel Gold auf den Hüften ist, ist eine leichte Diät bei gleichzeitigem Krafttraining vielleicht besser für dich geeignet. Denn auch hier gilt: je schlanker, desto muskulöser und straffer siehst Du selbst bei weniger Muskelmasse aus.

Was aber, wenn Du dich einfach nicht entscheiden kannst…?
Hier stehen wir dir mit unserem Team aus erfahrenen Trainern und Experten zur Seite. Mit einer detaillierten Anamnese helfen wir dir dabei, deinen Bedarf zu klären und klare Ziele und Zeiträume zu definieren, in denen Du diese erreichen wirst.
Unterstützt durch unsere hochmoderne Bioimpedanzmessung mit der Inbody-Waage messen wir deine Körperzusammensetzung und können so schlussfolgern, ob z.B. der direkte Muskelaufbau für dich geeignet ist oder ob eine vorgelagerte Gewichtsreduktion der sinnvollere Schritt für dich ist.
Solltest Du unter Schmerzen leiden, erarbeitest Du mit deinem Trainer zusammen einen Schmerzreduktionsplan, u.A. unter Einbindung unseres Five-Konzepts der dir zu mehr Beweglichkeit, Freiheit und Lebensqualität verhilft und dich darauf vorbereitet, schmerzfrei und mit korrekter Ausführung alle nachgelagerten Ziele anzugehen.

Auch die Wahl der richtigen Trainingsmethode wird mit deinem Trainer zusammen erörtert: Ob Milon-Zirkel, zeitsparendes EMS Training, Geräte- und Freihanteltraining, Kurse oder Ausdauertraining – Alle Trainingssysteme bieten ihre ganz eigenen Vorteile und können ebenso kombiniert werden. Welche Vorteile das sind und welche Kombinationsmöglichkeiten sinnvoll sind, erfährst Du hier.

0 +
Geräte
 
0 +
Zufriedene
Mitglieder
 
0 +
Verschüttete
Shakes